agilimo Consulting GmbH ausgezeichnet als Top Innovator 2022

agilimo bekommt TOP 100-Siegel

Wettbewerb basiert auf wissenschaftlichem Auswahlverfahren / Ehrung durch Ranga Yogeshwar im Juni

Elsenfeld – Ausgezeichnete Innovationsarbeit: Die agilimo Consulting GmbH aus Elsenfeld hat bei der 29. Runde des Wettbewerbs TOP 100 als Ideenschmiede überzeugt. Sie hat dafür das TOP 100-Siegel 2022 verliehen bekommen. Nur besonders innovativen mittelständischen Unternehmen wird diese Auszeichnung zuteil. Am 24. Juni wird agilimo für diese Leistungen zusätzlich vom Mentor des Wettbewerbs, dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, persönlich geehrt.

Kernstück des Innovationswettbewerbs TOP 100 ist ein wissenschaftliches Auswahlverfahren, das die Teilnehmer durchlaufen müssen. Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Vergleichs, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die agilimo Consulting GmbH anhand von mehr als 100 Innovations-Indikatoren aus fünf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg.

Im Grundsatz geht es in der TOP 100-Analyse um die Frage, ob die Innovationen eines Unternehmens nur Zufallsprodukte sind oder aber systematisch geplant werden und damit in Zukunft wiederholbar sind. Eine besondere Gewichtung erfährt die Frage, ob und wie sich Neuheiten und Produktverbesserungen am Markt durchsetzen.

m Grundsatz geht es in der TOP 100-Analyse um die Frage, ob die Innovationen eines Unternehmens nur Zufallsprodukte sind oder aber systematisch geplant werden und damit in Zukunft wiederholbar sind. Eine besondere Gewichtung erfährt die Frage, ob und wie sich Neuheiten und Produktverbesserungen am Markt durchsetzen.

agilimo Consulting zählt in diesem Jahr zum ersten Mal zu den Top-Innovatoren. Das Unternehmen ist in der IT-Branche beheimatet und hat sich vor allem im Bereich sicherer und flexibler Arbeitsplatzlösungen einen Namen gemacht.

High-End Mobility Lösungen seit über 20 Jahren

Der Ursprung dieser erfolgreichen Entwicklung findet sich beim Gründer und Geschäftsführer der agilimo Consulting GmbH, Marcus Heinrich. Er zählt zu den deutschen Experten der ersten Stunde, wenn es um mobile Lösungen für Unternehmen geht.

Für den gebürtigen Odenwälder selbst war und ist die ständige Weiterentwicklung und Innovation dabei nie eine Frage von Aufwand oder Mühe. Vielmehr versteht er beide Faktoren als zentrale Fähigkeiten von erfolgreichen Unternehmern und ihren Unternehmen.

Auf dem starken Fundament dieser Grundeinstellung setzt Heinrich mit seinem Team erfolgreich zukunftsweisende mobile IT-Lösungen für seine Kunden um – immer als technologisches Werkzeug, das sich an den Anforderungen der Menschen ausrichtet, die es nutzen. Niemals umgekehrt.

Weil die Spezialisten bei agilimo immer danach streben, Technik optimal für die Menschen anzupassen, verlassen sie bei ihren Lösungen systematisch und bewusst die bekannten, häufig ausgetretenen Pfade.

Denn aus Jahrzehnten Projekterfahrung weiß Marcus Heinrich vor allem eines:

„Wer immer das gleiche macht – etwa Standard-Vorgehen in der IT – wird auch immer nur die gleichen Standard-Ergebnisse erreichen und nicht das Optimum herausholen.“

Marcus Heinrich

Bei den täglichen Herausforderungen versucht das agilimo Team deshalb „out of the box“ zu denken und genauer zu hinterfragen. Gerade um nicht das zu machen, was auf den ersten Blick am einfachsten erscheint, sondern um die bestmögliche Lösung für den Kunden umzusetzen.

Für Heinrichs Geschäftsführer-Kollegen Thomas Edelmann ist dabei das Verständnis der gesamten Prozesse ein wesentlicher Erfolgsfaktor:

„Auch wenn wir Lösungen aus neuen Blickwinkeln zu betrachten, oder bekannte Möglichkeiten weiterentwickeln und übertragen, verlieren wir dabei nie den Blick für das große Ganze. Dieses Mindset ist unser Lösungs-Kompass.“

Thomas Edelmann

Wie das in der Praxis aussieht, offenbart sich bei einem näheren Blick auf zwei Beispiele aus Projektarbeit.

Ein Paradebeispiel für den praxisbezogenen Transfer von Spezialwissen ist das Projekt „Digitale Schule“. Bereits früh im Jahr 2019, lange vor Beginn der Pandemie, entwickelte das agilimo-Team die Idee, sein professionelles Know-how aus dem Umfeld großer Unternehmensstrukturen für den digitalen Unterricht in Schulen zu nutzen. Der Antrieb war, aufzuzeigen, wie einfach die Kombination von klassischem Schulbetrieb und digitalem Lernen heute ermöglicht werden kann; sozusagen als Muster für eine Bildung 2.0. In kürzester Zeit entstand in Kooperation mit dem Partner Würth-Leasing die erste „Digitale Klasse“ nach dem agilimo Prinzip in enger Zusammenarbeit mit einem regionalen Gymnasium. Bis heute werden dort immer weitere, neue digitale Klassen erfolgreich für die „Digitale Schule“ nachgezogen.

Auch im harten Businessumfeld hat sich das agilimo Prinzip bewährt – ein aktuelles Beispiel ist der Rollout für einen internationalen Lebensmitteldiscounter. Die Anforderung des Kunden war mehr als anspruchsvoll: eine Einführung von 2.500 neuen, vollständig konfigurierten Mobilgeräten für die Mitarbeiter in 240 französischen Filialen, in weniger als 10 Tagen. Was viele als unmöglich bezeichnet hätten, nahmen die Elsenfelder Mobility-Profis als Aufgabe an. Dank innovativer Ideen des interdisziplinären Teams konnten die neuen Geräte nicht nur fristgerecht geliefert, sondern auch sämtliche Sicherheitstests erfolgreich im gleichen Zeitraum absolviert werden. Im direkten Vergleich dazu lagen alternative Schätzungen der Umsetzungszeiten für einen herkömmlichen Rollout mit klassischer Projektplanung zwischen drei bis sechs Monaten.

Marcus Heinrich bringt die Formel für neue Wege auf den Punkt:

„Innovation wirkt als logisches Bindeglied zu einer gesunden Veränderung beim Erschließen neuer Möglichkeiten. Was man bei Menschen als Weiterentwicklung und Wachstum bezeichnen würde, ist dem in der IT angewendeten Prinzip durchaus ähnlich. Denn am Ende geht es immer um eine Lösung, die es den Anwendern ermöglicht, mit ihr zu wachsen.“

Chancengleichheit für alle Unternehmensgrößen

Damit alle Bewerber die gleichen Chancen haben, wird das Siegel in drei Größenklassen vergeben: bis 50, 51 bis 200 und mehr als 200 Mitarbeitende. Beworben hatten sich insgesamt 436 Mittelständler, 294 von ihnen waren erfolgreich und gehören damit zu den diesjährigen TOP 100 (maximal 100 pro Größenklasse).

„Wie sehr ist ein Unternehmen auf Innovation ausgerichtet? Wie konsequent folgen seine Strukturen diesem Ziel? Bei TOP 100 untersuchen wir das“, erläutert Prof. Dr. Nikolaus Franke, der wissenschaftliche Leiter von TOP 100. „Die innovativsten Mittelständler erhalten das Siegel. Es zeigt, dass sie hervorragend für künftige Herausforderungen gerüstet sind.“

Am 24. Juni gibt es einen zweiten Anlass zum Feiern: Dann kommen in Frankfurt am Main die Top-Innovatoren des Jahrgangs 2022 zur Preisverleihung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit zusammen, um die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den Innovationswettbewerb seit elf Jahren als Mentor.

(weitere Informationen zu den Prüfkriterien unter www.top100.de/pruefkriterien)

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 25 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner. Mehr Infos und Anmeldung unter www.top100.de.

agilimo group

Die agilimo group begleitet Kunden bei der Umsetzung von hoch performanten skalierbaren Lösungen für flexibles und sicheres Arbeiten – im Homeoffice, vor Ort im Unternehmen oder unterwegs. Durch einen ganzheitlichen, praxiserprobten Ansatz können unsere Experten nahezu alle denkbaren Anforderungen für geschäftsrelevante Prozesse und Szenarien abdecken.

Auf Wunsch stellen wir auch den technischen und logistischen Komplettservice für das Management und das Handling Ihrer Geräte nahtlos bereit. Mit einer Verfügbarkeit an 365 Tagen im Jahr begleiten wir die Projekte unserer Kunden im gesamten Nutzungszyklus: Von Beschaffung und technischer Konfiguration über den Rollout ins Homeoffice Ihrer Mitarbeiter bis zum Servicehandling und der Abwicklung am Ende der Laufzeit.

Über zwei Jahrzehnte Projekterfahrung bei IT- und Mobility-Lösungen sowie im Product LifeCycle Management in unterschiedlichsten Größen und Strukturen nationaler und internationaler Organisationen bilden unser Fundament für die nachhaltige, sichere und leistungsstarke Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern. Damit Ihre Mitarbeiter zu jeder Zeit mit dem passenden Gerät arbeitsfähig bleiben.
Für seine Expertise wurde das agilimo Team bereits mehrfach ausgezeichnet:

  • Focus Wachstumschampion 2022
  • TOP CONSULTANT 2019 / 2020 / 2021
  • Financial Times Top 1.000 – Europe´s Fastest Growing Companies 2022
  • TOP 100 Unternehmen 2022

Die agilimo group ist mit 50 Mitarbeitern an 4 deutschen Standorten vertreten und erwirtschaftete im Jahr 2021 einen Umsatz von über 105 Mio. Euro.

Mehr Informationen sowie allgemeines Bildmaterial zum TOP 100-Wettbewerb finden Sie im Internet unter www.top100.de/presse oder per E-Mail an presse@compamedia.de.

Weitere Informationen zum ausgezeichneten Unternehmen hält Marcus Heinrich für Sie bereit:

Ansprechpartner agilimo Consulting GmbH

Marcus Heinrich
Kreuzfeldring 9
63820 Elsenfeld

+49 6022 651930
info[at]agilimo.de

Teile diesen Beitrag
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email